Sie befinden sich hier: DSI > DSI-Verfahren

Grundwasserabsenkung nach dem DSI-Verfahren

Das von dem erfahrenen Brunnenbaumeister Werner Wils entwickelte und auf ihn patentierte Düsensauginfiltrations-System (DSI)ermöglicht es – wenn erforderlich – das Grundwasser unterhalb der Baugrube abzusenken. Dazu wird es gehoben und mit Hilfe der Grundwasserabsenkungsanlagen dem Grundwasser über Düsensaugfilter im Absenktrichterbereich oder in anderen Bereichen wieder zurückgeführt.

Die Absenkung des Grundwasserpegels ist in der Bauwirtschaft immer dann von Bedeutung, wenn  Baukörper, Rohrleitungen etc. im Grundwasserleiter eingebaut werden sollen oder müssen. Ziel der Absenkung ist es dann, die Baugrube während der zeitlich ja begrenzten Baumaßnahmen vom Grundwasser frei zu halten. Das DSI-System-WW wurde als Komplettlösung speziell für die Bauwirtschaft konzipiert und basiert auf langjähriger Praxiserfahrung bei der Grundwassererhaltung. Der baustellenoptimierte Ansatz wird u. a. durch den Einsatz von Grundwassermessstellen dokumentiert. Sie werden im Absenktrichter- und Infiltrationsbereich installiert und steuern das DSI Verfahren. Für den Anlagenschutz werden Notwasserabläufe zu operativen Abläufen sowie Notstromeinrichtungen eingerichtet.